Archiv für den Monat: Dezember 2013

Neuer Terminplan

Nach der Feststellung vom Montag, dass der Fliesenleger sein Werk nicht begonnen hat, haben wir wie schon erwähnt an dem Abend noch eine Mail an unseren Bauleiter geschrieben mit allen Fragen, die wir vor den Weihnachtsferien noch beantwortet haben wollten. Es sind uns insgesamt 12 Fragen eingefallen. Und so traf ich mich am Dienstag abend mit dem Bauleiter Herrn H. auf unserer Baustelle, der mir alles beantwortete, und sogar zwei fehlende Dinge vor Ort erledigte (siehe Foto vom Balkon-Ablaufgitter). Alle Details müssen hier nicht stehen, daher nur kurz zusammengefasst Folgendes:

  1. Der Fliesenleger hat am Montag nicht begonnen, da der Estrich noch eine zu hohe Restfeuchtigkeit aufweist. Jetzt ist das Gewerk in den ersten beiden Januarwochen eingeplant (06. – 17. Januar 2014).
  2. Der Termin zur Hausübergabe wird nun im besten Fall der 06. Februar, im schlechtesten Fall der 26. Februar 2014 sein. Das wird nun langsam etwas knapp, da wir zu Ende Februar 2014 unsere Wohnung gekündigt haben, und davon ausgingen, dass wir den Februar als „Puffer“ haben. Bis Dienstag gingen wir noch vom 31. Januar als Termin der Hausübergabe aus.
  3. Unser Maler kann nach dem Fliesenleger, oder in Absprache auch schon parallel ca. ab Mitte Januar 2014 im Haus loslegen mit Spachteln und Streichen.
Hausansicht 18.12.2013

Hausansicht 18.12.2013

Wichtig war uns, Informationen zu bekommen, womit wir die freien Tage füllen können, damit nicht so etwas wie Langeweile entsteht. Außerdem wollten wir natürlich mal wieder auf den aktuellen Stand gebracht werden, wann welcher Bauabschnitt geplant ist. Leider bekommen wir diese Informationen nicht ohne selbst nachzufragen.

Damit wissen wir, was wir momentan und an den freien Tagen tun können: Die Trocknung des Hauses beschleunigen! Ein Luftentfeuchter, ein Turbolüfter, zweimal tägliches Lüften und die Heizung auf 20 Grad genügen nicht. Außerdem werde ich noch weitere Rauspund-Bretter besorgen, um den kompletten Spitzboden begehbar zu machen. Die Gefahr, in die Dämmung zu treten/fallen ist mir zu hoch. Rauspund ist OSB-Platten aus Sicht unseres Bauleiters vorzuziehen, da eine höhere Luftdurchlässigkeit gegeben ist.

Endlich hat unsere Balkonplatte nun auch ihr Ablaufgitter bekommen, die der Bauleiter höchstpersönlich angebracht hat. Zwischen den Gewerken war nicht ganz klar, wer dafür zuständig ist (Zitat Bauleiter: „Die einen sagen so, die anderen sagen so“ ).

Balkonablaufgitter

Balkonablaufgitter

Bodeneinschubtreppe eingebaut

Heute erwartete ich an unserem Haus den Beginn der Fliesenarbeiten. Mein Rundgang durch das Haus ergab: Irgendjemand war hier. Die Fenster waren nicht beschlagen, und der Behälter des Luftentfeuchters war nicht voll wie sonst. Aber bringt der Fliesenleger die Bodeneinschubtreppe an? Ich glaube nicht. Jedenfalls sind noch keine Fliesen in Sicht. Unser Bauleiter hat entsprechend heute abend eine Mail von uns bekommen, in der wir ihn u.a. bitten, uns über die laufenden und kommenden Termine aufzuklären.

Bodeneinschubtreppe? Neugierig wie ich bin, habe ich diese mit dem anhängenden Haken geöffnet, und sogleich als quasi erster Mensch unseren Spitzboden betreten – ein erhebender Moment!

Bodeneinschubtreppe

Bodeneinschubtreppe, der Zugang zum Spitzboden

In der Mitte sind bereits Rauspund-Bretter zum Begehen verlegt, weitere werden wir sicher demnächst anbringen, um diese Etage als Stauraum nutzen zu können. So sieht es momentan aus:

Spitzboden

Spitzboden

Blower-Door-Test

Heute hat mich unser Bauleiter informiert, dass heute unser Blower-Door-Test stattfindet. Zum Glück konnte ich spontan Feierabend machen, denn das wollte ich mir nicht entgehen lassen. Der Test wurde bestanden (den Bericht bekommen wir noch), lediglich unter den Fenstern zieht es etwas durch, hier wird noch abgedichtet.

Blower-Door-Test

Blower-Door-Test bei uns

Xaver mag unser Dixi nicht, oder „Klinker im Schnee“

Immer wieder spannend, welchen Titel man hier wählt. Jetzt folgt die Erklärung: Das Sturmtief Xaver hat unser Haus unbeeindruckt gelassen. Nur das Dixi hat der Orkan umgepustet. Ich habe es bereits wieder richtig hingestellt, und drinnen sieht es gar nicht soo schlimm aus. Außerdem steht unser weiß verklinkertes Haus das erste Mal im Schnee. Es ist aber trotzdem noch zu sehen. Fotos folgen! Des weiteren zeigte unsere Wärmepumpe heute eine andere Fehlermeldung „Wärmesollwert bei Estrichtrocknung nicht erreicht“. Nachdem ich sie aus- und wieder eingeschaltet habe, kommt erst mal kein Fehler mehr. Ich bleibe dran und hoffe, eines Tages mal ohne Alarm empfangen zu werden.