Archiv für den Monat: Januar 2014

Jetzt geht’s los – Hausübergabe 06.02.2014!

In diesem Monat geht jetzt plötzlich alles ganz schnell am Haus. Voraussichtlich wird bereits am 06. Februar 2014 der Termin der Hausübergabe sein! Gestern haben die Fliesenleger ihr Werk im Haus beendet, mit letzten Fugen und dem Anbringen der Fensterbänke. Unser Maler ist auch bereits in den Endzügen. Beide machen eine sehr gute Arbeit. Am heutigen Tag werden dann die sanitären Einrichtungen „bestückt“, so dass wir heute abend schon baden könnten – träum… Ende der Woche wird dann das von uns gekaufte Laminat verlegt, und in der nächsten Woche kommen dann die Innentüren. Kurz vor der Hausübergabe sind dann noch einmal die Elektriker im Haus, sowie der Treppenbauer, der die lange erwartete Innentreppe und das Balkongeländer anbringt. Unser Bauleiter hat auch bereits die Fertigstellung an die Baubehörde gemeldet, so dass wir schon Ende Januar einziehen dürften. Das werden wir aber nicht tun, aufgrund der kommunizierten Termin hatten wir unseren Umzug sowie Urlaub für Ende Februar geplant. Damit sind wir nun aber wohl in der recht ungewöhnlichen und komfortablen Lage, weniger Zeitdruck und somit Stress bei allem zu haben. Und so können wir schon einmal Zug für Zug, bzw. Auto für Auto die kleinen Sachen nach und nach zum Haus bringen, damit für die Umzugsfirma nur die großen und unhandlichen Möbelstücke übrig bleiben.

Sonntags wird auch gearbeitet…

Nanu, was steht denn da heute -am Sonntag- für ein Auto direkt vor unserem Haus? Einbrecher? Oder arbeitet da etwa jemand? Mein Ruf in den Hausflur nach oben wurde umgehend beantwortet mit „Fliesenleger“! Er war gerade in der Nähe, und hatte Zeit und Lust – flexible Arbeitszeit macht’s möglich. Soll uns nicht stören, im Gegenteil freut es uns doch, dass jetzt wieder so viel im Haus passiert. Später werden wir noch erfahren, welchen Hintergrund diese Wochendarbeit hat.

Fliesenleger und Maler im Haus

Super, unser Fliesenleger und der von uns beauftragte Maler haben heute ihr Werk begonnen! D.h. die Restfeuchtigkeit ist niedrig genug für diese Gewerke, bringen sie doch auch wieder etwas Feuchtigkeit hinein ins Haus. Der Fliesenleger hat erst mal die „Tonnen“ von Material im Erdgeschoss verteilt und in den beiden WCs die Rohrummauerungen begonnen. Der Maler hat gleichzeitig im Obergeschoss mit dem Glatt-Spachteln der Wände begonnen.