Gut Ding will Weile haben…

Die Gestaltung unseres Gartens haben wir inzwischen auf das nächste Jahr verschoben. Die Kosten durch eine Fachfirma belaufen sich auf eine fünfstellige Summe. Das können wir momentan nicht aufbringen; die letzten Handwerkerrechnungen haben ein großes Loch in unseren Geldbeutel gefressen. Aber so können wir die Kosten im nächsten Jahr einfacher von der Steuer absetzen, da es dann ein Garten an einem bereits bewohnten Haus ist.

Welche Schäden oder Mängel warten noch auf Behebung?

Versicherungsschaden durch Umzugsfirma

  • Glasplatte des Schreibtisches zerstört, wir warten bereits über einen Monat auf ein Angebot für die Versicherung. Ich werde nun einen anderen Glaser anfragen.
  • Behoben wurde bisher einzig der Fliesenschaden. Wir warten noch auf die Behebung durch unseren Maler (hat offensichtlich zurzeit volles Auftragsbuch) und Treppenbauer (wer weiß?)

Hausmängel

  • Der Duschablauf funktioniert nicht richtig. Das Wedi-Element weist nicht genug Neigung auf, bzw. die verlegten Steinplatten werden bald durch unseren Fliesenleger abgeschliffen, damit das Wasser auch komplett den Weg zur Rinne findet. Wie so oft heißt es hier „Alle haben es richtig gemacht, und doch funktioniert es nicht richtig.“
  • Die durch die während der Bautrocknung durch Feuchtebildung beschädigte Bodeneinschubtreppenklappe soll getauscht werden. Auch dies ist wohl keine einfache Sache. Der Trockenbauer möchte das nicht und versucht, ob man dies nicht ohne Austausch instandsetzen könnte. Die Position von eco-Haus ist hierbei uneindeutig. Den Bauleiter haben wir noch mal erinnert, wir warten…
  • Seit ein paar Tagen läuft die Fußbodenheizung im Wohnzimmer und Küche nicht mehr. Rufe morgen Sanitärinstallateur an.
  • Wie ein Bekannter mitteilte, fehlt in unserem Stromsicherungskasten eine elementare Kunststoffabdeckung mit Verplombung am Stromeingang. Der Kontakt mit dieser Stelle führe zum sofortigem Tod. Nun ist mir noch nicht klar, ob hier EON oder Hausbaufirma/Elektriker die Ansprechpartner sind. Ich werde aber wohl erst einmal ECO-Haus anfragen.

Telefon/DSL

Des Weiteren haben wir nun eine Telefonanschlussdose im Haus, und der Anschluss wurde auch vor dem Haus an der Straße angeschlossen. Außerdem wurde die Hauptstraße auf 400m Länge aufgerissen und ein neues Kabel gezogen. Somit wäre wieder die Telekom am Zuge, die sich aber wie gewöhnlich nicht meldet. Immerhin haben wir einen technischen Ansprechpartner bei der Telekom, den wir regelmäßig auf Handy nerven können. Und die Grundgebühr wird auch weiter fleißig abgezogen, was aber eines Tages gutgeschrieben werden soll (Vertrauen!).

Zaun

Morgen wird von einer Brieselanger Metallbaufirma unser Zaun zum Wald gebaut. Ein Tor ist auch enthalten für unseren privaten Waldzugang.

Ansonsten: Unser Müll wird regelmäßig abgeholt, an das System muss man sich als Stadtmensch und vormals Mieter erst einmal gewöhnen; wir haben uns die Tage der Abholung der verschiedenen Tonnen oder Säcke im Kalender markiert. Papier wird nur einmal im Monat abgeholt, und Restmüll sowie Gelber Sack alle zwei Wochen, was aber auch völlig genügt. Wir müssen nur immer daran denken, abends die Mülltonnen nach vorne zur Hauptstraße zu stellen.

Mittlerweile fahre ich durch die gute Bahnanbindung nicht mehr mit dem Auto zur Arbeit, für April habe ich mir sogar eine Umweltkarte geholt. Eine Stunde benötigt man so oder so bis Berlin-Neukölln. Aber für mich als jahrelangen Autofahrer ist es nun mal an der Zeit und auch ein Genuss, den Auto- und Staustress loszuwerden. Sicher, die Bahn kann auch manchmal Stress bedeuten, aber die Regionalbahn ist etwas angenehmer als U- oder S-Bahn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × drei =