Baustrom-Zähler Teil 2

Warum sollte auch mal etwas sofort auf Anhieb so funktionieren wie wir uns das vorgestellt haben? Zwischen gestern Abend 19 Uhr und heute morgen 6 Uhr hat ein fleißiger Biber („Biberpost“) Post von EON in unseren Briefkasten eingelegt. Ich habe mich schon über den dicken Brief gewundert, will man uns doch sicher nur über den neuen Zähler und die Modalitäten informieren. Aber falsch gedacht: EON begrüßt uns rückwirkend zum 11.04.14 als neuen Kunden und teilt uns unseren erstmalig in zwei Wochen zu zahlenden Abschlagsbeitrag mit! Wie kann das gehen, ich habe doch einen bereits seit Dezember bestehenden Stromliefervertrag mit einem anderen Stromversorger?! Aus meiner Sicht nur ein Zählertausch, für EON ein „neuer Kunde“? Ich dachte, am liberalisierten Strommarkt wäre der Netzbetrieb vom Stromvertrieb getrennt. Mal wieder heißt es: Ich muss mal telefonieren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 − 1 =