Archiv für den Monat: Juni 2014

Duschablauf funktioniert jetzt

Heute war unser Fliesenleger das zweite Mal zur Behebung des Duschablaufproblems bei uns tätig. Wie hier vermutlich bereits bekannt ist, lief das Duschwasser nicht vollständig durch das WEDI-Element hin zum hinteren Duschrinnenablauf. Offensichtlich durch die ungünstige Kombination mit den verlegten Polygonsteinplatten blieb immer kurz vor der Rinne eine Pfütze übrig, dort schaffte es das Wasser nicht bis zur Rinne. Der vertretende Bauleiter Herr T. und unser Fliesenleger maßen die Situation beim letzten Ortstermin genau nach, um zu dem Ergebnis zu kommen, dass an der Stelle der Pfütze der höchste Punkt sei?! Dann scheint das bei uns wohl wieder mal eine ganz besondere Situation zu sein, die es so vorher noch nirgends gab (wie so oft…), ich vermute eine unterirdische Wasserader, die dieses Phänomen bei uns hervorruft 😉  Oder kosmische Strahlung, oder ein verzaubertes Haus? Bei näherem Hinsehen in Bodenhöhe sorgte die Oberflächenspannung des Wassers dafür, dass es sich quasi vor der Ablaufrinne aufstapelte, ohne „überzuperlen“.

Nach dem ersten Abschleifen des Untergrundes hatte sich die Situation etwas verbessert. Außerdem hat sich der Schleifstaub im gesamte Bad und wegen des beim Schleifen geöffneten Fenster auch außerhalb am Dach ausgebreitet.

Heute war der Fliesenleger vorsichtiger, und nach gut zwei Stunden verabschiedete er sich mit den Worten „Ich hoffe, wir hören uns so schnell nicht wieder!“ Soeben habe ich es mit einer ausgiebigen Dusche nach dem deutschen WM-Sieg gegen Portugal (4:0!) ausgiebig testen können, und: Nach meiner ersten Einschätzung sieht es jetzt gut aus mit dem Ablauf!