Schlagwort-Archive: Baustrom

Erdgeschoss mit Innenwänden 02.08.2013

Heute wurden die Grundmauern weiter hochgezogen, auch die Räume lassen sich bereits betreten, da die Innenmauern fast fertig sind. Im Verteilerkasten ist immer noch kein Zähler angebracht, so dass auch heute noch der Stromerzeuger lärmt. Aber was soll’s, nun brauchen wir den Baustrom ja sowieso die nächsten Wochen erst mal nicht mehr.

2013-08-02_EG-Innenwände_002.jpg

 

Weitere Fotos gibt es wieder hier.

Unser Burggraben …

Warum der Titel? Naja, das war mein erster Eindruck, als ich unser Grundstück heute sah. Aber als Leser mehrerer anderer Hausbau-Blogs konnte ich mir schon denken, dass das die Gräben für die heute noch kommenden Streifenfundamente sein mussten.

2013-07-22_024.jpg

Aber: Mein heutiger Besuch des Grundstückes diente in erster Linie dazu, unserem Rohbauer das Wasser-Standrohr zu übergeben, damit ab morgen schon einmal Bauwasser verfügbar ist. Das Stromthema bleibt wie gehabt. In dieser Woche möchte uns freundlicherweise noch unser Bauleiter mit einem Generator aushelfen, für die nächste Woche (nur von Montag bis Mittwoch, ab Donnerstag soll ja der „richtige“ Strom kommen) soll wegen stromfressenderer Gerätschaften ein etwas größerer Stromerzeuger für den Strom sorgen. Dies übernimmt dann derjenige,

  • der trotz seiner beruflichen Nähe zu dieser Branche es geradezu sträflich vernachlässigt hat, sich rechtzeitig (bereits bei Bauantrag im Januar 2013) bei der regionalen Konkurrenz um Baustrom zu kümmmern, sowie
  • der diese Zeilen schreibt und sowieso gerade -rein zufällig- Urlaub hat

→ Ich 😎 . Ich habe mich heute umgeschaut, und denke, dieses Teil dann bei Zeppelin Rental in Falkensee zu mieten. Immerhin 80 kg wird es wiegen. Guter Laden für alle, die mal Baumaschinen benötigen.

Ansonsten habe ich heute der Telekom mitgeteilt, dass ich statt des Standard-(analog)-Anschluss gerne doch lieber den „IP-basierten“ hätte. Dafür sprechen ein paar Punkte wie u.a. mind. zwei Telefonleitungen und 3-10 Rufnummern. Vergleichende Übersicht siehe hier! Erschrocken hat mich dann allerdings doch die Aussage des Mitarbeiters von der Bauherrenhotline, dass die Telekom am 30.11.13 unseren Anschluss in Berlin abschaltet, um ihn dann am 01.12.13 in Brieselang zu aktivieren. Eine Übergangsphase ist beim Umzug mit der Telekom nicht vorgesehen. Aber diesen gewünschten Umzugstermin kann man bei Bedarf noch ändern lassen, was wir dann bestimmt noch tun werden, wenn wir mehr wissen.

Grundstücks-Stippvisite

Heute hatten wir beide wegen beginnender Arbeiten auf unserem Grundstück einen Urlaubstag genommen. Außerdem habe ich zur Wasserversorgung ein Standrohr vom WAH aus Nauen abgeholt.

Am Grundstück war ich heute gleich zwei Mal, einmal alleine und einmal später gemeinsam mit Sylvia. Was war zu sehen? Die von ECO System Haus beauftragte Tiefbaufirma Dowideit hat seit gestern den Boden ausgehoben und diesen gegen verdichteten und somit tragfähigeren ausgetauscht. Beim ersten Besuch gegen 11 Uhr war das für eine Haushälfte geschehen, beim zweiten Besuch gegen 14 Uhr war dies für das gesamte Haus fertig. Sylvia beim Anblick: „Oh, wir haben ja doch ein ganz schön großes Haus!“. Das kommentierte einer der Arbeiter mit den Worten: „Sie dürfen nicht vergessen, dass die Fläche noch einen ca. 75 cm um das Haus umlaufenden Streifen hat!“ O.k., so kann man sich halt irren…

Damit ist eine bereits ca. 20-30cm zum Rest des Grundstückes erhöhte glatte Fläche entstanden. Und ich dachte, man könnte noch die Baugrube sehen. Aber da kamen wir zu spät, oder anders herum, die Tiefbauer waren zu schnell. Aber das wäre wirklich „Klagen auf hohem Niveau“.

Wie soll es weitergehen?
Laut unserem Bauleiter Herrn H. und der Firma Dowideit werden am Montag die Streifenfundamente gelegt, und ab Dienstag dann die Bodenplatte gefertigt.

Einziger Wermutstropfen: Mit Baustrom ist leider erst in zwei Wochen, am 1. August zu rechnen, wenn kein anderer vor uns ausfällt. Somit muss der Baubeginn erst einmal mit Generatoren oder Strom vom Nachbarn starten. Dieser jedoch versorgt bereits eine andere Baustelle.

So sieht es jetzt aus:

2013-07-18_009.jpg

Baustrom und Telefon beantragt

Uiuiuiui, ich fürchte, ich hätte den Baustrom doch einige Wochen bzw. Monate früher bestellen müssen. Bei Eon-Edis soll das Ganze 6-7 Wochen dauern, und der Elektroinstallateur hätte nach seiner Aussage auch noch 4 Wochen Zeit (Dies wären nach meiner Rechnung bis zu 11 Wochen (fast drei Monate). Sollten wir nun doch wider Erwarten in Kürze unsere Baugenehmigung erhalten, dann haben wir wohl ein kleines Problem.

Daher habe ich heute den Baustrom bei einem ortsansässigen Elektrobetrieb in Falkensee bestellt, und einen Telefonanschluss bei der Telekom. Laut dem sehr freundlichen Sachbearbeiter an der Telekom-Bauherren-Hotline (0800 3301903) müsste man hier mit ca. 3 Monaten Vorlauf rechnen. Angesichts des geplanten Einzuges zwischen November 2013 und März 2014 sollte dies kein Problem sein. Telefon sowie DSL werden ja zum Glück nicht zum Baubeginn benötigt.

Mit dem Thema Bauwasser beschäftige ich mich ein andermal.