Schlagwort-Archive: Brieselang

Besuch vom Autor der Festschrift zum 90. Geburtstag von Brieselang

Heute hat uns der Journalist Bernhard Neitzsch besucht, der von der Gemeinde Brieselang die Aufgabe bekommen hat, die Festschrift zum 90. Geburtstag von Brieselang zu erstellen. Zu diesem Zweck hat er -wie wir- einen Blog online gestellt: www.brieselang90.de. Schon vor einiger Zeit hatte er einen Aufruf gestartet: Gesucht werden Fotos und Geschichten aus der Gemeinde Brieselang von den Anfängen bis heute. Explizit angesprochen haben wir uns gefühlt, als auch Hausbauer mit aufgeführt wurden: Von dem ursprünglichen Grundstück über die Bauphase bis hin zum heutigen Bild sei es interessant zu sehen. Genauso sei es spannend, wie die Brieselanger heute ihre Gemeinde sehen. Und so habe ich ihm eine Mail geschrieben, in der ich den Fragebogen ausführlich ausgefüllt habe. Wie vermutet hat dieses sein Interesse geweckt, auch wenn wir „Neu-Zugezogene“ sind.

Unser Haus am 24. Juli 2015: links das Gartenhäuschen, rechts der Carport; mittig die Hollywoodschaukel!

Unser Haus am 24. Juli 2015, fotografiert von Bernhard Neitzsch. Bildunterschrift bei seinem Blog: Ihr Traumhaus. Nur die blauen Dachziegel. Aufgabe für den Gemeinderat. Blau?

Er kam an unserem letzten Urlaubstag bei schönstem Sommerwetter mit dem Fahrrad vom Rathaus aus angeradelt. Im Einstiegssatz fiel bei ihm „nur ein Viertelstündchen…“. Tatsächlich war er dann fast zwei Stunden bei uns. Er hat uns viele interessante und interessierte Fragen gestellt. Das Gespräch war sehr angenehm, es hat ihn wirklich alles interessiert, daher war es schwer, ein Ende zu finden. Am Schluss hat er ein paar Bilder von uns und unserem Haus gemacht, die ich hier freundlicherweise einbinden darf. Auf seinem Blog sind diese in der Galerie zu finden.

Ich breite unseren kompletten Bebauungsplan vor uns aus.

Unser Bebauungsplan wird noch einmal hervorgeholt.

In seinen Blog sind wir dann schon einmal ‚reingerutscht. In der Festschrift selbst wird es voraussichtlich nur kurz erwähnt werden. Zumindest dürfen wir uns in die lange Reihe derer einsortieren, die an ihrem Brieselang die ähnlichen Dinge lieben oder kritisieren.

Brieselang befreit Dachfarbe!

Heute hat Sylvia wegen eines Handwerkertermines von zu Hause gearbeitet.

Was für eine glückliche Fügung! Weil: Mehrmals rief unsere Bausachbearbeiterin an.

  1. Anruf: Sie hat einen Brief vom Brieselanger Bürgermeister bekommen, in dem steht, dass Brieselang die Dachfarbe befreit!!! Damit würde sie uns in Kürze die Baugenehmigung erteilen. Warum nicht gleich so?
  2. Weitere Anrufe: Zu früh gefreut! Sie hatte noch diverse Nachfragen, die sich durch einen Blick in die ihr zugeschickten Unterlagen leicht klären ließen.
  3. Anruf: Es gibt noch ein Problem bezüglich des Mindestabstandes von der Eingangsüberdachung zur Grundstücksgrenze. Dieser müsse 2 m sein, bei uns seien es aber nur 1,5 m. Das Argument, dass dies ein sog. „untergeordnetes Bauteil“ sei, stimme zwar, aber die 2 m müssten aus Brandschutzgründen trotzdem eingehalten werden.

Zum letzten Punkt hat Sylvia vorgeschlagen, dass unser Architekt dies am Montag, 06.05.2013 mit der Bausachbearbeiterin klären soll. Lösungsmöglichkeiten aus meiner Sicht:

  • Alles verkleinern, damit es passt -> Schlechte Idee, weil sehr aufwändig und zeitintensiv.
  • Das Haus weiter nach hinten schieben, wenn es das Baufenster zulässt -> Ich glaube nicht dass es möglich ist, das Baufenster ist ja sehr klein.
  • Die Eingangsüberdachung entsprechend kürzen (auf 1 m) -> Das kann ich mir am Ehesten vorstellen, auch wenn es länger besser gewesen wäre, aber was will man machen?

Wenn alles gut läuft, können wir ja wirklich in den nächsten Tagen mit der Baugenehmigung rechnen! Wir halten Euch auf dem Laufenden.

Sitzung der Gemeindevertretung Brieselang

Wir wollen immer noch, dass Brieselang uns eine Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes bezüglich unserer gewünschten Dachfarbe dunkelblau erteilt. Dazu ist es uns gelungen, das Thema in die Gemeinde zu bringen.

Heute abend waren wir zum letzten Mal -mit Dachziegelmustern bewaffnet- als Zuschauer bei der monatlichen Sitzung der Gemeindevertretung Brieselang. In der heutigen Bürgerfragestunde nutzten wir die Gelegenheit, unser Anliegen vorzubringen. Die Diskussion zu dem Thema war wieder recht lebendig.

Fazit: Die Gemeinde hat -wie schon bisher- kein Problem mit der Dachfarbe. Dem steht nur der Bebauungsplan im Wege. Es wurde beschlossen, dass eine Befreiung geprüft werden würde. Sollte dieses nicht möglich sein, würde es über eine vereinfachte Änderung des Bebauungsplanes vollzogen werden.

Wir wissen nun, dass wir die Wunschfarbe für unser Traumhaus bekommen. Nun kann sich das Ganze höchstens noch zeitlich hinauszögern, wenn „Behörden prüfen“…

Hier zum Nachlesen die geänderte Beschlussvorlage.

Sitzung des Hauptausschusses

Wir wollen immer noch, dass Brieselang uns eine Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes bezüglich unserer gewünschten Dachfarbe dunkelblau erteilt. Dazu ist es uns gelungen, das Thema in die Gemeinde zu bringen.

Wegen einer Dienstreise konnte nur Sylvia an diesem Termin  teilnehmen. Zur Verstärkung nahm sie allerdings noch Steffi & Sascha mit. Wieder mit Dachziegelmustern bewaffnet, wurde Sylvia vor der Sitzung vom Bürgermeister mitgeteilt, dass dieses Thema heute nicht besprochen werden würde. Daraufhin blieb sie nicht bis zum Ende, danach beschlich uns dann ein etwas mulmiges Gefühl, ob man uns verschaukeln wolle.

Hier kann man die Beschlussvorlage nachlesen.

Nächster Termin:
24.04.2013 Sitzung der Gemeindevertretung (Entscheidung)

Sitzung des Ausschusses für Gemeindeentwicklung Brieselang

Wir wollen immer noch, dass Brieselang uns eine Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes bezüglich unserer gewünschten Dachfarbe erteilt. Dazu ist es uns gelungen, das Thema in die Gemeinde zu bringen.

Heute abend waren wir -mit Dachziegelmustern bewaffnet- als Zuschauer bei der monatlichen Sitzung für Gemeindeentwicklung Brieselang. Der Saal war ziemlich voll, hauptsächlich waren Betroffene zum Straßenumbau im Zetkinweg anwesend. In der Bürgerfragestunde nutzten wir die Gelegenheit, unser Anliegen vorzubringen. Die Aussprache zu dem Thema war recht lebhaft, aber überwiegend uns wohlgesonnen.

Hier kann man die Beschlussvorlage nachlesen.

Nächste Termine:
17.04.2013 Sitzung des Hauptausschusses (Vorberatung)
24.04.2013 Sitzung der Gemeindevertretung (Entscheidung)